Informationen zur Testpflicht mit Corona-Selbsttests

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie von der Testpflicht für Schüler*innen erfahren und zahlreiche Fragen dazu.

Ich versuche mit diesem Schreiben etwas Klarheit zu schaffen.

Einige Fragen werden durch die mittlerweile aktualisierte Coronabetreuungsverordnung, welche ab heute gilt, beantwortet.

Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und sonstiges an der Schule tätiges Personal müssen wöchentlich an zwei Coronaselbsttests teilnehmen. Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.

Nicht getestete und positiv getestete Personen müssen von der Schulleiterin oder dem Schulleiter von der Schule ausgeschlossen werden.

Diese Testpflicht und der Ausschluss nicht getesteter oder positiv getesteter Personen gelten auch für das Betreuungsangebot und damit ab sofort für die Notbetreuung.

Wir haben soeben die Tests der Firma Siemens „Clinitest Rapid Covid-19 Antigen“ erhalten. Der Test kann nicht verteilt und durch Sie als Eltern durchgeführt werden.
Daher werden wir morgen und Donnerstag in der Notbetreuung Tests vornehmen.

Es werden Lehrkräfte anwesend sein, um die Tests zu begleiten. Sie leiten diese Tests nur an. Sie führen sie weder durch noch greifen sie korrigierend ein. Die Kinder testen sich unter Anleitung also selbst. Die Lehrkräfte werden den Test erklären und pädagogisch unterstützen.

Bitte bereiten Sie Ihre Kinder auf die Selbsttests in der Schule vor. Selbstverständlich werden auch wir das in der Schule tun. Vielleicht können Sie zu Hause mit einem Wattestäbchen üben. Das sorgt vermutlich bei einigen Kindern für Sicherheit.
Auf der Seite des Schulministeriums finden Sie ein Video zum Ablauf des Tests. Auf Youtube gibt es ein Video, in dem auf kindgemäße Weise der Testablauf erklärt wird.
Das gemeinsame Schauen des Videos und der Austausch darüber können ebenfalls zum Abbau von Ängsten und Unsicherheiten beitragen.

Die Auswertung des Tests gestaltet sich etwas komplizierter als die Durchführung und wird in dieser Woche zunächst von den Lehrkräften übernommen.

Selbsttests liefern nur einen ernst zu nehmenden Hinweis, dass ein positiver Befund vorliegen könnte. Das kann jede*n treffen. Mit einem positiven Ergebnis wünscht man sich am ehesten Trost, Mut, Zuversicht, Unterstützung, Aufmunterung und Sicherheit.
Wir möchten nicht, dass es durch unangebrachte Kommentare zur Ausgrenzung oder Diskriminierung von (möglicherweise) infizierten Menschen kommt! Davor möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler ebenso wie unsere Mitarbeiter*innen schützen. Sprechen Sie bitte auch darüber mit Ihrem Kind!
Bei einem positiven Ergebnis werden die betroffenen Personen isoliert und begeben sich in häusliche Quarantäne. Durch einen PCR-Test wird das Ergebnis des Selbsttests noch einmal überprüft. Dieser PCR Test muss von Ihnen als Eltern veranlasst werden.

Während der Überprüfungsphase besucht die Gruppe, in der sich die positiv getestete Person befand, weiterhin die Schule. Sie wird auch nicht über ein positives Selbsttestergebnis von uns informiert. Erst wenn der PCR-Test das Ergebnis des Coronaselbsttests bestätigen sollte, werden die betroffenen Kontaktpersonen informiert.

Bitte seien Sie telefonisch verlässlich erreichbar, während Ihr Kind die Schule besucht und halten Sie eine Möglichkeit bereit, Ihr Kind bei positivem Selbsttestergebnis schnell abzuholen.

Eine Übersicht über das Vorgehen bei einem positiven Selbsttest finden Sie im Anhang, auf unserer Homepage und auf der Seite „Schulministerium.nrw“ unter „Umgang mit einem positivem Testergebnis“.

Ausgehend von der Testpflicht, setzen wir Ihr Einverständnis zum Selbsttest in der Schule voraus, wenn Sie nicht:
1. einen negativen Testnachweis einreichen, der höchstens 48 Stunden alt ist oder
2. schriftlich der Teilnahme am Selbsttest widersprechen.

Sollten Sie der Teilnahme am Selbsttest widersprechen ohne zeitgleich einen negativen Test für Ihr Kind nachzuweisen, darf Ihr Kind weder am Präsenzunterricht noch der Betreuung teilnehmen.

Wir finden die Situation ebenso schwierig wie viele von Ihnen. Wir versichern, dass wir im Rahmen unserer Vorschriften und Möglichkeiten alles tun werden, um die Testung angstfrei und sachgerecht durchzuführen.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre häusliche Begleitung! Herzlichen Dank!

Die erneute Kurzfristigkeit der Information bedauere ich.

Corona-Betreuungsverordnung: 210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung_mit_markierungen

Schulministerium „Selbsttests“; https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Torben erklärt den Coronatest: https://www.youtube.com/watch?v=xi3KGcbcywc

Umgang mit einem positiven Selbsttest: Umgang_positiver_Selbsttest